WAPD Wireless Communication Portal
Benutzername:  
Password:  




Anleitung GPRS mit Bluetooth unter Windows

 

 

Modem einrichten

Um sich über das Handy mit dem Internet zu verbinden muß dieses als Modem eingerichtet werden. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die eine Möglichkeit ist die Verbindung zwischen Computer und Handy via Bluetooth herzustellen, weitere sind Infrarot bzw. Datenkabel. Wir zeigen dies hier am Beispiel von Bluetooth. Sollten Sie eine andere Variante bevorzugen, so finden Sie weitere Informationen in der Dokumentation Ihres Handys.

Handy suchen

Um das Handy zu suchen müssen wir in "Bluetooth Places", welches auf dem Desktop oder im Arbeitsplatz zu finden ist.



Darauf dann in "Geräte in Umgebung" bzw. "view devices in range". Es werden daraufhin alle Bluetoothgeräte angezeigt. Sofern noch nicht geschehen, müssen wir uns mit dem Handy verständigen (pair device). Daher mit der rechten Maustaste auf das Gerät klicken und "pair device" auswählen.



Es wird nun eine PIN abgefragt. Diese können Sie sich selbst ausdenken. Die PIN muß jedoch auf dem Handy und am PC gleich sein. Nach der Eingabe der PIN am PC wird auch Ihr Handy nach dieser PIN fragen.

Einrichtung der Modemverbindung

Unter Windows 98 / ME müssen Sie nun in DFÜ-Verbindungen. Unter Windows 2000 / XP finden Sie dies im Kontextmenü (Rechtsklick) der Netzwerkumgebung unter dem Menüpunkt "Eigenschaften". Oder aber in der Netzwerkumgebung im Linken Quicklinksmenü unter "Netzwerkverbindungen anzeigen".



Dort angekommen müssen Sie eine neue Verbindung erstellen. Ich erklär dies jetzt hier am Beispiel von Windows 2000 / XP. Unter Windows 98 / ME können leichte Unterschiede in den Dialogen auftreten.

Wir erstellen eine Verbindung ins Internet und wählen im nächsten Schritt "die Verbindung manuell einrichten".



Wir möchten natürlich eine Verbindung mit dem DFÜ-Modem anlegen. Im nächsten Schritt wählen wir dann das Bluetooth-Modem. Wenn Sie per Datenkabel oder Infrarot sich verbinden, wird dies hier ein anderes Modem sein. Bitte schauen Sie da in der Dokumentation Ihres Handys oder der entsprechenden Software nach.



Als Verbindungsname wählen Sie einfach "GPRS-Internet" oder z.B. den Namen Ihres Providers, wie O2. Bei der Abfrage der Rufnummer müssen Sie *99***1# eintragen. Dies wählt im Handy die 1. GPRS-Verbindung. Bei manchen Handys geht auch nur *99#. Für die Verbindung wird kein Kennwort und kein Passwort benötigt. Es sollte darauf geachtet werden die Firewall zu deaktivieren, da dies völlig überflüssig ist und nur Probleme bereiten kann.



Jetzt sind wir nur noch nicht ganz fertig. Wir müssen noch die Eigenschaften der Verbindung ändern. Dazu klicken wir diese mit der rechten Maustaste an und wählen den Punkt "Eigenschaften".



Auf der Reiterkarte "Optionen" wählen wir die Abfrage von Rufnummer, Name und Kennwort ab. Die Daten der Wahlwiederholung können auch entsprechend angepasst werden.

Im Bereich Netzwerk wählen wir noch die Eigenschaften für TCP/IP.



Als DNS-Server tragen wir dann die 127.0.0.1 ein.



Als letztes müssen wir noch die Konfiguration des Modems anpassen, damit eine Verbindung per GPRS geschehen kann. Dazu müssen wir in den Gerätemanager. Der Weg dahin führt über die Eigenschaften des Arbeitsplatzes (Kontextmenü). Auf der Reiterkarte Hardware ist der Gerätemanager zu finden. Wir wählen wieder das Bluetoothmodem per Doppelklick aus.



Auf der Karte "Erweitert" tragen wir die weiteren Initialisierungsbefehle ein. Hier müssen Sie den WAP-APN Ihres Providers angeben. Im Falle o2 ist dies wap.viaginterkom.de. Die vollständige Zeile lautet:

+cgdcont=1,"IP","wap.viaginterkom.de"



Jetzt schließen wir die Fenster mit "OK". Die Modemverbindung ist nun eingerichtet. Eine Verbindung ist nun möglich.

Sie müssen nun nur noch die Software richtig einstellen. Wie dies passiert wird hier beschrieben.

Sollten Sie dennoch Probleme haben mit dem Verbindungsaufbau, da das Handy in keinster Weise reagiert, gibt es noch den 2. Weg. Dies ist aber Softwareabhängig.

Dazu klicken Sie in der Bluetoothumgebung auf Ihr Handy. Daraufhin erhalten Sie alle Services, die Ihr Handy anbietet. Bei den meisten Handys ist es "Dial-Up Networking", bei anderen wie z.B. dem XDA 2 lautet es "SSA". Nach dem Klick auf den Service verbindet sich der Rechner mit dem Handy und eine DFÜ-Verbindungsmaske erscheint.




Danach müssen ebenfalls alle Einstellungen wie oben beschrieben vorgenommen werden.